Schlagwörter

, ,

Hallo ihr lieben Leute,

heute gab es Baby back Ribs aus der 57er Weber Kugel in der 3-2-1 Version.
Was???? 3-2-1???? Ist das nicht das Motto eines großen Internetauktionshauses mit den bunten Buchstaben??? Ja, ist es. Hat aber überhaupt nichts damit zu tun. Wir erklären, aber erst kommt die Vorbereitungen.

Schritt 1: Als erstes wird die Silberhaut auf der Knochenseite von den Ribs entfernt. Leider haben wir hiervon kein Foto da der Metzger unseres Vertrauens dies bereits für uns gemacht hat. Besten Dank an Marco Haag von der Fleischerei Haag aus Ruwer.
Schritt 2:
Die vorbereitete Rippe

Schritt 3:
Jetzt wird die Rippe mit einem Rub eurer Wahl bestreut. Dieses sollte man leicht ins Fleisch einmassieren. Es ist darauf zu achten das das Rippchen überall mit dem Rub gerubt wird. Das heißt man sollte speziell darauf achten die Seiten nicht zu vernachlässigen. Auch ist es wichtig beide Seiten zu ruben. Wir haben hier ein einfaches Basic Rub auf Basis von braunen Zucker und Paprika gewählt. (Das Rezept verlinken wir später hier).

Schritt 4:
Als nächstes werden die gerubten Ribs in Frischhaltefolie eingeschlagen. Gerne kann man sie auch in Tüten vakuumieren. Anschließend wandern die Ribs für mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank!

Schritt 5:

Jetzt wird unser Sportgerät vorbereitet. Heute gibt es Ribs aus der 57er Weber Kugel. Gegrillt wird heute mit der Minion Ring Methode. Jetzt pendeln wir den Grill bei einer Temperatur von 105°C-125°C ein!

Schritt 6:
Ist die gewünschte Zieltemperatur erreicht, können wir das Spektakel starten. Wir platzieren die Ribs in einem Ribhalter der eigens von einer schwedischen Möbelhauskette angefertigt wurde. (Wenn mal keine Ribs im Grill liegen, kann der Ribhalter auch gerne als Tellerhalter benutzt werden 😀 ).
Wir platzieren die Ribs auf der Mitte des Grillrostes.

Schritt 7:
Wie fing es nochmal an? 3-2-1? damit beginnen wir jetzt.
Die Ribs werden jetzt 3 Stunden im Ribhalter auf dem Grill platziert. Für eine feine Rauchnote haben wir noch Kirschholzchips auf die Briketts gelegt. Diese verleihen unseren Ribs nachher den typischen Rauchgeschmack der nicht fehlen darf.

So sehen die Ribs nach 3 Stunden Grillzeit aus. (Temperatur konstant 110°C-113°C)

Schritt 8:
Als nächstes werden die Ribs in Alufolie eingeschlagen und mit einer Mischung von 1/3 Apfelessig und 2/3 Apfelsaft großzügig bestrichen.

Danach wandern die Ribs für 2 Stunden eingepackt auf den Grill. Die Temperatur halten wir weiterhin im angegebenen Bereich.

Schritt 9:
Nachdem die Ribs 2 Stunden verpackt waren geht es jetzt zur letzten Stufe von 3-2-1.
Jetzt werden die Ribs ausgepackt.

Zum letzten Schritt bestreichen wir die Ribs mit einer BBQ Soße eurer Wahl. Wir haben hier für 4
Ribs die Original Mississippi BBQ Soße verwendet. Weitere 2 wurden mit der Honey Soße von HP bestrichen.

Jetzt wandern die Ribs für 1 weitere Stunde auf den Grill.

Fertig
Nach nun mehr 6 Stunden Grillzeit sind die Ribs fertig.

Wir wünschen euch viel Spaß beim nachgrillen. Für fragen stehen wir euch wie immer gerne zur Verfügung. Wir hoffen ihr hattet Spaß beim lesen.

Viele Grüße aus der schönsten Stadt Deutschlands,

Tim & Dome