Schlagwörter

, ,

Hallo Freunde des Feuers,

wer von euch kennt die leckeren panierten käsig scharfen Bällchen von der Fast Food Kette mit der Krone? Wir mögen die Teile wirklich, auch wenn wir sonst nicht so auf Fast Food von der Stange stehen. Also kam uns die Idee, die leckere Füllung mal in einen Burger einzubauen.

Wer ein bisschen die BBQ Szene beobachtet, wir an einem momentanem Trend nicht vorbei kommen. Die Rede ist von einer „Stufz Burger Presse“. Diese kann man für kleines Geld im großen Internetversandhaus bestellen.

Chili-Cheese und Stufz Presse. Unsere Idee war geboren. Aber seht es im folgenden Beitrag einfach selbst.

Als erstes wird die Füllung für das Burgerpattie zubereitet.

Hierfür benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 3 Packungen Toast Käse (auf dem Foto haben wir ihn schon in Würfel geschnitten)
  • ein paar Scheiben Cheddar Käse aus der Käsetheke
  • 1/2 Glas Jalapenos (wer es noch schärfer mag, gerne mehr)
  • 1 Packung Sahnekäse

077

Den gewürfelten Toastkäse und den Sahnekäse gebt ihr in eine Metallschüssel. Die Metallschüssel wird in einen Kochtopf mit warmen Wasser gestellt. Der Vorteil gegenüber der direkten Zubereitung im Topf ist, dass der Käse nicht anbrennen kann. Das ganze kennt man auch vom Backen. So kocht man auch eine Schokoglasur.

084

Während der Käsemix bei geringer Temperatur zu schmelzen beginnt, werden die Jalapenos auf einem Küchenbrettchen klein gehackt.

087

Ist der Käsemix geschmolzen, wird zuerst der klein geschnittene Cheddar und anschließend die Jalapenos hinzu gegeben. Das ganze lasst ihr unter ständigem rühren aufkochen, bis ihr einen „cremige“ Konsistenz erreicht habt.

090 091

Jetzt gebt ihr die Maße in eine Schale und lasst die Soße über Nacht auskühlen.

095

Fertig ist die Chili-Cheese Soße!


 

Jetzt kümmern wir uns um die Buns.

Für eure Buns könnt ihr folgendes Rezept verwenden. Bacon-Onions Buns.

Für diese Burger haben wir einfach zum Schluss den Bacon und die Röstzwiebeln weg gelassen. Fertig sind die normalen Burger Buns. Diese könnt ihr übrigens super einfrieren, damit ihr immer einen großen Vorrat in eurem Haus habt. Hierfür einfach jeweils ein Bun in eine „Zip-Gefriertüte“ geben und einfrieren. Auftauen könnt ihr die Buns nach Bedarf, bei ca. 50°C Umluft in eurem Backofen. So schmecken diese immer wie frisch gebacken.


Nun kümmern wir uns um die Patties.

Zutaten:

  • 1,5 kg Rinderhack (Fettanteil >20%) (250g je Pattie)
  • 1 EL Salz
  • 3/4 EL Pfeffer
  • 1 EL Worcester Soße

Jetzt vermischt ihr alle Zutaten in einer großen Schüssel.

Die Patties werden wie in der Einleitung bereits erwähnt, mit der „Stufz Burger Presse“ zubereitet.

Die „Stufz Burger Presse“ unterscheidet sich wie folgt mit herkömmlichen Pattiepressen. Zuerst füllt man die Presse mit frischem Rinderhack. Durch ein erstes runter drücken der Presseinheit, formt man eine Tasche in das Pattie. Diese Tasche kann mit allerlei Leckerreien gefüllt werden.

Für das Bodenstück des Patties verwendet ihr ca. 150 Gramm von dem gewürzten Rinderhack.

104

Habt ihr das erste Pattie mit Tasche geformt, füllt ihr die Tasche mit der inzwischen ausgekühlten Chili-Cheese Mischung.

108 110

Zum Schluss drückt ihr mit der „Stufz Burger Presse“ den Deckel auf das Pattie. Der Deckel besteht aus ca. 100 Gramm Rinderhack.

116

Fertig sind die Patties. Jetzt Grillen wir die Patties von beiden Seiten bei voller Flamme je 5 Minuten an.

 

Tipp: Zuerst die Deckelseite grillen. So fällt das Pattie später nicht auseinander.

118

Sind die Patties jetzt von beiden Seiten angegrillt, Legt ihr diese noch für ein paar Minuten in den indirekten Bereich. So kann die Käsefüllung im inneren verlaufen.

Nach ca. 10 Minuten im indirekten Bereich kommt jetzt der schönste Teil. Ihr könnt den Burger bauen 🙂

Dafür schneidet ihr die Buns wie gewohnt in der Hälfte durch, und grillt die Schnittfläche kurz an. Jetzt könnt ihr den Burger nach eurem Gusto bauen.

Wir haben uns für folgende Variante entschieden:

  • Den Deckel und Boden mit einem guten Schuss Mississippi BBQ Soße bepinseln
  • Bacon anbraten
  • Chili-Cheese Pattie auf den Bun legen
  • den gegrillten Bacon auf das Pattie
  • Deckel drauf

MAHLZEIT.

 

119 122

 

Fazit:

Ein etwas anderer Burger der jede Mühe Wert ist. Wir waren kpl. Begeistert von diesem Burger. Er ist herrlich scharf und lecker Käsig 😀

Dieses Rezept müsst ihr einfach nachbauen.

euer

Moseltal-BBQ