Schlagwörter

, ,

Heidiho,

am Freitag hat endlich die schönste Zeit des Jahres begonnen. Der Frühling! Wer freut sich nicht, nach vielen kalten und verschneiten Schneetagen (Dreckswettertagen), gemütlich im Sonnenlicht am Grill zu stehen?

Wir sind zwar beide bekennende Ganzjahresgriller, aber wir würden lügen, wenn wir nicht zugeben würden, dass es bei diesem Wetterchen noch mehr Spaß macht!

Passend zum Frühlingsanfang gab es dann auch leckere Chickenwings -im Moseltal auch Flieten genannt- vom Napoleon Gasgrill.

Das Rub besteht aus folgenden Zutaten:

  • 1 EL Paprika edelsüß
  • 1 EL Paprika geräuchert
  • 1 TL Chili Flocken
  • 1 TL brauner Zucker
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Curry
  • 1 TL frischer gemahlener Pfeffer
  • 2 TL Thymian (wird vorher in einer trockenen Pfanne kurz erhitzt)
  • 1 TL Selleriesalz

1 Rub


Die Flieten legt ihr in eine Schüssel und gebt ein wenig Olivenöl hinzu. Jetzt gebt ihr das Rub hinzu und mischt die Flieten solange durch, bis alle ordentlich mit dem Rub benetzt sind. Das ganze deckt ihr mit Frischhaltefolie ab und lasst die Flieten mindestens 4 Stunden im Kühlschrank ruhen.

2 gerubt


Ab jetzt wird es ganz einfach. Die Flieten werden bei 160-180°C in die indirekte Zone des Grills gepackt. Nach 45-60 Minuten sind die original Moseltaler Flieten dann auch zum verzehr bereit!

3 fertig_Fotor

Wenn man ein Rezept, nah an den klassischen Flieten (Wings) sucht, eignet sich unser Rub hier hervorragend! Probiert es doch einfach mal aus.

euer Moseltal-BBQ