Schlagwörter

, , , , , , , ,

„A Hax’n!“
Als der Kellner unsere Bestellung bei unserem letzten München-Trip wiederholte- vorgetragen mit einer wunderbaren Ruhe die man sonst nur von der Vollnarkose kennt-wussten wir: Das muss bald auf den Grill!
Das supersaftige Fleisch und die krosse Schwarte waren allein den Besuch im Augustiner-Keller-Biergarten wert(das Bier war natürlich auch nicht schlecht 😉 )
Heute hält also diese bayrische Spezialität Einzug im Moseltal.
Wir bereiten sie auf der Kugel zu und kochen vorher noch eine leckere Bier-Soße ein, mit der wir die Haxen regelmässig moppen während dem Grillen.
Auf geht´s…

Als erstes füllen wir unseren AZK ordentlich(mindestens bis zum Rand)mit Kohlen. In unserem Fall waren es die Briketts von Profagu. Wenn die Kohlen schön durchgeglüht sind füllen wir die beiden Kohlekörbe und platzieren diese am Rand, damit wir in der Mitte eine indirekte Zone haben. Wenn ihr keine Körbe verwendet, schüttet ihr einfach die Hälfte der Kohlen an den Rand und den Rest an den Rand der gegenüberliegenden Seite.
In die Mitte solltet ihr eine Schale zum Auffangen des Fetts und der Mopp-Soße stellen. Machen wir nächstes Mal auch 😀
Rost rein, Deckel drauf.
Für die Zubereitung brauchen wir ein GT von 180-200°C.
Unsere Haxen haben wir schon vorher mit einem scharfen Teppichmesser rautenförmig eingeritzt(hätten wir auch noch tiefer einritzen können)…
Grillhaxen (5)
…und etwas mit Salz, Pfeffer und Knoblauchgranulat gewürzt.
Die kommen jetzt(nicht vorgegart 😉 )in die indirekte Zone des vorgeheizten Grills.
Jetzt haben wir erstmal Zeit unsere Soße zuzubereiten.

Für die Soße braucht ihr…
1/2 l Schwarz-oder Dunkelbier
1/2 l Fleischbrühe
1 Suppenwürfel
1 Bund Suppengrün
2 Zwiebeln
1-2 Zweige Rosmarin

Das Suppengrün und die Zwiebeln grob klein schneiden und mit dem Suppenwürfel in einen Topf geben…
Grillhaxen (6)
…die Brühe und das Bier zuschütten und das Ganze bei mittlerer-starker Hitze unter gelegentlichem Umrühren mindestens 30 Minuten kochen lassen(wir haben sie danach noch 30 Minuten bei ausgeschaltetem Herd ziehen lassen).
Grillhaxen (8)
Dann die Soße mit einem Sieb von den Zutaten trennen und nochmal mindestens 15 Minuten wieder bei mittlerer-starker Hitze aufkochen. Dabei die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Rosmarin-Zweige dazulegen. Diese können dann wieder raus genommen werden wenn die Soße fertig ist.
Mit dieser leckeren Sosse haben wir die Haxen nach ca. 1,5 Stunden alle 30 Minuten gemoppt.
Grillhaxen (11)Grillhaxen (12)
Nach 3 Stunden hatten unsere Haxen dann schon die gewünschte Farbe. Solltet ihr ein Thermometer verwenden peilt ihr eine KT von 80-85°C an, damit sich das Fleisch schön vom Knochen abziehen lässt. Jetzt werden sie mit der Schwarte nach unten noch kurz(bei uns hat es nur 5 Minuten gedauert)direkt über die Kohlen gelegt, damit die Schwarte schön aufpoppt und kross wird.
Aber Vorsicht, die Schwarte wird schnell schwarz!
Fertig sind die Hax’n!
Grillhaxen (15)

Servus!

Euer MoseltalBBQ