Howdy,

wer kennt es nicht? Man reitet auf seinem ungezähmten Gaul durch das neblige Moseltal. Gerade hat man Schlachtvieh von der einen Weide zur anderen getrieben, was in der Trierer Rush-Hour gar nicht so einfach ist. Und wenn dann noch eine Baustelle… nein komm, lassen wir das besser.

Jedenfalls kämpft man sich ausgehungert und übermüdet durch das Moseltal und will nur noch eins. ESSEN. Den Gaul brauchen wir noch, also können wir den nicht zu Lasagne verarbeiten. Was also tun?
Natürlich, wir schauen mal was die Satteltaschen so für Geheimnisse verbergen. Ich greife rein und finde Mehl, eine Flasche Bier auf der anderen Seite ist ein Gusseiserner Topf befestigt. Jetzt weiß ich es, wir backen ein Brot!?! Mööp, Mööp, Mööp…. Verdammt, der Wecker holt mich aus mein Wildwest träumen raus. Jetzt wo es gerade interessant wurde. Egal, das Brot backen wir jetzt trotzdem. Los geht´s.


 

Die Zutaten:

– 200 gr. 405 Mehl

– 200 gr. 550 Mehl

– 1 Flasche Bier

– 3 TL Backpulver

– 1,5 TL Zucker

– 1 TL Salz

– 1 TL Zwiebelgranulat

– 1 TL Knochblauchgranulat

– 1 TL getrocknete Chilischoten (wer es schärfer mag, darf gerne mehr verwenden)

– 1 12er Dutch Oven

P1030957

Der Teig für dieses Brot ist wirklich schnell vorbereitet. Am besten wird der AZK schon zu Beginn gezündet. Es wird eine Temperatur von ca. 170°C benötigt. Bei einem 12er Dutch Oven werden also 15 Kohlen auf den Deckel und 8 unter den Dutch Oven gelegt. Durch unsere enormen Kenntnisse in der Arithmetik wissen wir also dass wir 23 Briketts durchglühen müssen 🙂

Alle trockenen Zutaten werden in die Küchenmaschine gegeben und mit dem Knethaken verrührt. Die getrockneten Chilis werden vorher mit einem Küchenmesser fein gehackt. Während die Maschine arbeitet, geben wir Schluck für Schluck das Bier hinzu. Zwischendurch darf gerne mal gekostet werden. Das Bier, nicht der Teig! Nach ca. 300ml Bier, sollte der Teig eine schöne Konsistenz haben. Jetzt den Teig zu einer Kugel formen, ab in den Dutch Oven damit und flach drücken. Der Dutch Oven wird vorher noch gründlich mit Olivenöl benetzt damit das Brot später nicht anpappt.

P1030965

In der Zwischenzeit ist unser AZK durchgeglüht und die Briketts wandern wie oben beschrieben auf den Dutch Oven.

P1030979

Ca. 25-30 Minuten später ist unser Traum von einen Bierbrot in Wildwest Manier erfüllt.

P1030985

Wie man sieht, muss man kein Cowboy sein um ein leckeres Brot im Dutch Oven zu zaubern.

Aber es würde auch nicht dabei schaden:)

Wir empfehlen das Brot im Sommer als Beilage mit verschiedenen Dips zu servieren. Durch die leichte Chilischärfe eignen sich hier hervorragend Dips auf Käse- oder Quarkbasis.

Viel Spaß beim nachdopfen

euer MoseltalBBQ