Schlagwörter

, , , , , ,

Das Tomahawk Steak, auch bekannt als das „Steak für Männer“.
Was auf den ersten Blick aussieht wie das Mittagessen von Fred Feuerstein, ist der Traum eines jeden Metzgers(wegen dem gut bezahlten Knochen 😉 )und unter den Grillern längst Kult.
Dabei ist es lediglich ein Rib-Eye(oder auch Entrecote)mit langem Knochen aus der Hochrippe. Doch genau dieser Knochen verleiht dem Steak diese „Indianerbeil-Optik“.
Also genau das richtige wenn ihr beim nächsten BBQ mal für Aufsehen sorgen wollt. Denn was ist imposanter als ein Knochen der aus dem Grill ragt?
Richtig, 2 Knochen 😀
Deshalb hat uns unser MdV, Marco Haag, 2 wunderschöne Tomahawks geschnitzt, die vorher knapp 6 Wochen in seiner Kühlkammer reifen durften.

IMG-20160224-WA0016
Etwa eine Stunde vor dem Grillen holen wir die jeweils knapp 1,2 kg schweren Prachtstücke aus dem Kühlschrank und lassen sie schon mal Temperatur annehmen.
Eine Viertel Stunde vor dem Auflegen salzen wir sie dann.
Generell braucht trocken gereiftes Fleisch keine weiteren Zutaten als Salz und Pfeffer.
Alles andere würde diesen fantastischen nussigen Dry-Aged Geschmack verfälschen.
Jetzt aber ab auf den vorgeheizten Grill, wir haben schliesslich Hunger 🙂
Bei voller Leistung heisst es jetzt: 2min/2min/3min
Also 2 Minuten, dann eine viertel Drehung und weitere 2 Minuten fürs Branding, danach das Steak wenden und von dieser Seite noch mal 3 Minuten scharf angrillen. Jetzt wandert das Steak für ca 30 Minuten in die indirekte Zone und wird dort auf eine KT von 54°C gezogen.
Nach erreichen der KT kurz ruhen lassen und servieren.

DSC_1276
Es.War.Der.Hammer!!!

Den Knochen könnt ihr nach dem Essen noch als Schuhlöffel verwenden 😉

Euer MoseltalBBQ