Schlagwörter

, , ,

Mahlzeit,

wer kennt es nicht. Ihr schmeißt eine Party. Es gibt leckeres Augustiner Bier in massen, die Musik ist zwar nicht gut aber dafür umso lauter. Die Stimmung ist am Siedepunkt und kurz bevor es völlig eskaliert kommt er… Der kleine Hunger. Nein, wir meinen nicht das kleine gruselige Männchen von dem deutschen Milchreisgiganten. Wir meinen den kleinen Hunger, wegen dem man ohne Probleme eine Schubkarre Pommes oder ein gefülltes Schwein mit Nudeln essen könnte.

Damit ihr gut vorbereitet seid und ihr auf eurer Party doch noch das Eskalationslevel erreichen könnt, haben wir hier was für euch. Die perfekte Partymahlzeit jenseits des bekannten Chili con carne, Hackfleischbällchen oder Fleischkäse.

Die Lasagne Suppe!

Jetzt fragt ihr euch bestimmt, warum eine Lasagne Suppe? Warum nicht eine herkömmliche Lasagne? Ganz einfach. Darum!

Die hier aufgeführten Zutaten reichen für ca. 6-8 Personen:

img_3431

  • 2 Möhren
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 große Zwiebeln
  • 200 g Knollensellerie
  • 4 Pfefferbeißer
  • 2 EL Olivenöl
  • 1000 g Hackfleisch (gemischt)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 200 g Körniger Frischkäse
  • 200 g Creme fraiche
  • 125 g Parmesankäse
  • 200 g geriebener Gouda
  • 1 Chili (vielen Dank an unseren Chilispender aus dem wilden Osten (-:)
  • 8-10 Basilikumblätter
  • jeweils 3 EL getrockneter Oregano, geräucherter Paprika, Pfeffer
  • 2 EL Salz
  • ggf. noch etwas Salz, Pfeffer, Zucker zum abschmecken und noch etwas Gemüsebrühe auf Vorrat für die richtige Konsistenz zu erhalten
  • 1 Packung Lasagneplatten

Alles eingekauft? Dann fangen wir mal an.

Zuerst geht die Schnippelarbeit los. Möhren, Knoblauch, Zwiebeln, Sellerie, Pfefferbeißer und Basilikum einzeln klein hacken.

Währenddessen den Dopf auf Unterhitze vorbereiten. Wir haben mit 27 Briketts für den 12er Dopf gearbeitet. Zum anbraten werden alle Briketts unter den Dopf gelegt.

Die Pfefferbeißer werden jetzt in den mit Olivenöl benetzten Dutch Oven angebraten. Die Pfefferbeißer können gerne sehr stark angebraten werden. Kurz vor schwarz ist vollkommen OK.

Die Pfefferbeißer werden jetzt aus dem Dopf rausgenommen und das Hackfleisch findet seinen weg hinein. Dieses wird jetzt kurz aber kräftig angebraten. Jetzt werden die Zwiebeln, Knoblauch, Möhren und Sellerie hinzugegeben. img_3433

Jetzt wird der Oregano, das Salz, der Pfeffer und die klein gehackte Chili dazugeben.

 

Einmal kräftig umrühren. Es darf auch 3 oder 4 Mal sein. Das nimmt euch das Rezept nicht krumm.

Deckel drauf und das ganze für ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

 

 

 

img_3435

 

Jetzt das ganze leckere Zeug mit der Gemüsebrühe ablöschen und das Tomatenmark hinzugeben.

Wieder alles ordentlich umrühren und wieder 10 Minuten köcheln lassen.

 

 

 

 

img_3439

Nun finden die 2 Dosen gestückelte Tomaten den Weg in den Dopf.

Die angebratenen Pfefferbeißer wieder hinzugeben.

Die Packung Lasagneplatten werden grob zerbrochen und in den Dopf gegeben.

Die Platten jetzt vorsichtig mit einem rührfähigen Gerät (z.B. ein Kochlöffel) unterheben.

Deckel auf den Dopf und wieder für 10 Minuten köcheln lassen.

img_3441

 

 

 

Als nächstes wird der Dopf erstmal von Unterhitze auf Ober- und Unterhitze umgebaut.

Dafür werden 8 Briketts von unten auf den Deckel gelegt.

 

 

 

 

 

 

 

img_3445

 

Nach 10 Minuten sollte dann folgendes Ergebnis vorliegen.

Jetzt finden die Kalorien ihren Weg in unsere Suppe. Der körnige Frischkäse, die Creme fraiche und der Parmesan werden vorsichtig untergerührt. Um das schlechte Gewissen zu beruhigen, kommen jetzt auch die Basilikumblätter hinzu.

Je nach Konsistenz kann man jetzt noch das ganze mit ein bißchen Gemüsebrühe strecken um es flüssiger zu machen.

 

 

 

Zum Abschluss wird jetzt der geriebene Gouda über die Lasagne Suppe gestreut. Der Dopf wird komplett auf Oberhitze umgebaut. Unter ständiger Beobachtung wird jetzt noch ca. 10 Minuten abgewartet. Danach solltet ihr dieses Ergebnis vorfinden.

img_3448

Die Lasagne Suppe wird am besten mit einer Suppenkelle entnommen und auf Suppentellern angerichtet. Dazu empfiehlt sich Brot oder Baguette.

Die Lasagne Suppe ist definitiv einer der leckersten Sachen die wir bisher in unserem Dopf gekocht haben. Das perfekte Partyessen und die perfekte Grundlage für eine lange Nacht von der man noch in Jahren berichten kann.

Denn wie ihr alle wisst.

Die besten Tage sind die Nächte.

In diesem Sinne, frohes feiern, frohes dopfen und immer ein Schluck Bier in der Flasche. Viel Spaß beim nachmachen.

BTW: Natürlich kann das Rezept auch in einem normalen Topf auf dem Herd nachgekocht werden. Aber kochen in der freien Natur macht einfach unglaublich viel mehr Spaß. Daher an alle die noch keinen haben. Kauft euch einen Dutch Oven. Bei nur einem bißchen Pflege, haben eure Kinder noch etwas, was sie dann ihren Kindern vererben können. Der Dopf ist geschaffen für die Ewigkeit!

 

Euer MoseltalBBQ