Schlagwörter

, , , , ,

Servus,
der Anblick eines Krustenbratens im Roh-Zustand sorgt bei euch schon für ein unkontrollierbares Zucken in den Kaumuskeln und lässt euer Fleisch-♥ höher schlagen?
Dann haben wir schon was gemeinsam.
Während bei den meisten Variationen in allerlei Sorten Bier eingelegt und auch bepinselt wird, werden wir unseren Braten heute im Heubett zubereiten.
Dazu benutzen wir das Heubett von Axtschlag(nicht gesponsort- ich schwör 😉 )
Diese besteht aus einer Box aus Rot-Zeder und ist gefüllt mit einer Kräuterheu-Mischung(Salbei, Rosmarin, rote Chili…)

krustenbraten-im-heubett-1
Desweiteren brauchen wir…(für 4 Personen)
2 kg Krustenbraten(z.B. aus dem Schweineschinken)
100g Salz
1 L Wasser
frisch gemahlener Pfeffer und grobes Meersalz

krustenbraten-im-heubett-7

Damit beim Krustenbraten auch die Kruste schön knusprig aufpoppt, und nicht zäh und ledrig wird, legen wir das gute Stück vor dem Grillen 1-2 Stunden mit der Schwarte in Salzlake. Dafür füllt ihr Wasser in eine Schale oder Auflaufform(bei der „Koncis“-Schale von Ikea war es 1 Liter Wasser) und gebt pro L Wasser 100g Salz hinzu. Dann legt ihr den Krustenbraten mit der Schwarte ins Salzwasser. Achtet darauf das nur die Schwarte im Wasser liegt, damit euer Fleisch nicht zu salzig wird.krustenbraten-im-heubett-9
Danach wischen wir die Schwarte mit Küchenpapier trocken und schneiden die Schwarte, am besten mit einem sehr scharfen Messer(z.B. Teppichmesser), rautenförmig ein. Dabei ist es wichtig das ihr die Schwarte nur bis zur Fettschicht einschneidet und nicht bis ins Fleisch!
Das Fleisch würzen wir etwas mit Pfeffer, die Schwarte reiben wir großzügig mit grobem Meersalz ein.Dann legen wir den Krustenbraten ins Heubett
krustenbraten-im-heubett-17
Das platzieren wir dann in der indirekten Zone unseres vorgeheizten Gasgrills. Wenn ihr wollt und Platz habt könnt ihr eine Auffangschale mit etwas Wasser drunter stellen. Auf dem Kohlegrill verfahrt ihr genauso. Die Kohlen aussen und eine Schale mit Wasser in die Mitte.krustenbraten-im-heubett-19
Den Grill regeln wir auf 160-180°C ein und haben erst mal Zeit uns um das Bier zu kümmern, dass wir sonst zum Einlegen verschwendet hätten 😉
Haben wir eine KT von ca. 68°C(nach ca 2-2,5 Stunden) erreicht, heizen wir den Grill auf 220-240°C hoch, damit die Kruste aufpoppt und schön knusprig wird.
Nach knapp 3 Stunden und einer KT von 73°C ist unser Krustenbraten fertig. Noch kurz ruhen lassen(z.B. 10 Minuten im BO bei 70°C ) und anschneiden…

krustenbraten-im-heubett-22krustenbraten-im-heubett-33
Der Geschmack war der Wahnsinn, die krosse Kruste ein Traum und das Fleisch superzart und saftig(wie man sieht 🙂 )

Krustenbraten im Heubett (38).JPG
Das Fleisch hat(vor allem unterhalb des Bratens) wunderbar den Geschmack des Kräuterheus angenommen und dadurch ein tolles Aroma bekommen. Abgesehen davon, das es während des Grillens herrlich nach Heu geduftet hat, hat sich die Verwendung der Box wirklich gelohnt. in Verbindung mit der krossen Kruste einfach perfekt wenn man einen Krustenbraten ohne Bier oder Marinaden grillen will. Gutes Teil!

Euer MoseltalBBQ