Schlagwörter

, , , , ,

Es gibt Kratäh!“
„Was???“
Kratääääh!“
„???????“
GRATENG!!!“
Oder besser gesagt- Kartoffelgrateng 🙂
Solche Dialoge kennt wohl fast jeder wenn es um diese leckere, überbackene Beilage geht. Vor allem für mehrere Gäste satt zu bekommen geht das Kartoffelgratin immer, da es schnell vorbereitet ist und sich fast von selbst macht. Und was noch mehr geht, ist Kartoffelgratin aus dem Dutch Oven.
Ihr braucht…(für 6-8 Personen/verwendet wird ein 12 Zoll Dutch Oven)
1,5kg Kartoffeln(festkochend)
400g Sahne
200g Creme fraiche
300g Emmentaler, gerieben
250g Speckwürfel
Muskatnuss
Salz
Pfeffer
etwas Butter
(wenn ihr wollt, Zwiebeln)

Die rohen Kartoffeln werden geschält und in dünne Scheiben geschnitten(am besten mit einem Gemüsehobel)

kartoffelgratin-1
Die Sahne und die Creme fraiche in eine Schüssel oder Messbecher geben und ordentlich zu einer Soße verrühren. Mit Salz, Pfeffer und ordentlich Muskatnuss würzen, verrühren und abschmecken. Danach den Dopf ordentlich mit Butter einreiben, damit nix anhaftet. Jetzt schichtet ihr die Kartoffelscheiben und gebt nach jeder Lage Speckwürfel und einen Schuss Soße darüberkartoffelgratin-6
Am Schluss den Käse darauf verstreuen

kartoffelgratin-7
Deckel drauf, und im AZK 25 Briketts durchglühen.
Davon kommen 8 Stück unter den Dopf(nicht mehr, damit es nicht anbrennt!) und die restlichen 17 Briketts auf den Deckel

Kartoffelgratin (10).JPG
So solltet ihr eine Temperatur von 180-200°C erreichen. Nach 75-90 Minuten ist euer Gratin fertig, je nachdem wie dunkel ihr den Käse wollt.

Kartoffelgratin (13).JPGkartoffelgratin-16
Fantastisch! Wer Kartoffelgratin einmal im Dopf gemacht hat, wird ihn garantiert nicht mehr im Backofen machen wollen 😉

Euer MoseltalBBQ